Kontaktlinsenanpassung und Kontaktlinsensonderanfertigung

Seit 1976 befassen wir uns intensiv mit der Kontaktlinsenanpassung und der Anfertigung von Sonderlinsen. Auch Modifikationen industriell gefertigter Linsen sind möglich.

Die Anpassung beginnt mit der Anamnese, einer Augenglasbestimmung, dem Ausschluss einer Winkelfehlsichtigkeit bzw. einer zentralen Fehlhörigkeit. Hier wäre eine Brille mit Prismengläsern das Mittel der Wahl.

Liegt eine starke Hornhautverkrümmung vor, ein sogenannter Astigmatismus,
ein Keratokonus,
ein Hornhauttransplantat,
eine missglückte Lasik-Operation,
so bietet sich die Anpassung einer hartflexiblen Kontaktlinse oder einer weichen Jahreslinse an.

Bei einfacher gelagerten Fällen kommen hochsauerstoffdurchlässige Weichlinsen aus Silikonmaterial zum Einsatz.

Bei nachlassender Sehschärfe in der Nähe, der sogenannten Alterssichtigkeit oder Presbyopie, passen wir Bifocal- oder Gleitsichtlinsen an.

Den Wunsch nach gelegentlichem Linsentragen erfüllen wir mit weichen Tageslinsen.

Wer zum Ausgehen seine Augenfarbe verändern möchte bekommt farbige Linsen mit aufgedruckter Iris.

Wir empfehlen allen Kontaktlinsenträgern bei schönem Wetter einen UV Schutz in Form einer polarisierenden Sonnenbrille.